Warum ihr unbedingt bei Runway shoppen müsst

Gute Shops gibt es ja einige. Aber so richtig, richtig großartige, außergewöhnliche Shops gibt es selten. Wenn dann doch einmal so einer auftaucht, muss natürlich darüber berichtet werden. Der Shop Runway von Alexis Fernandez ist so ein Geschäft, dass nicht unbeachtet bleiben darf.
Ich behaupte jetzt einfach mal, dass Runway mit der wichtigste Store im 1. Bezirk ist. Warum? Nun, lasst mich euch das Kleiderparadies in der Nähe vom Steffel einmal genauer vorstellen.

01_Runway 02_Runway

Im September letzten Jahres öffnete Runway in der Goldschmiedgasse seine Pforten, und man muss sagen: Zeit wurde es! Denn in dem zweistöckigen Store gibt es nur eine Sache: Österreichisches Design.
Inhaber Alexis ist viel gereist, und hat in vielen großen Städten gelebt, und alle hatten Stores, die nur einheimische Designer zeigten. In Wien jedoch fand er so etwas nicht. Natürlich gab es Shops, aber ausschließlich Österreich und seine Künstler? Nein, immer waren die Nachbarländer mit dabei. Das ist ja nicht weiter tragisch, aber es fehlte einfach eine Plattform für die Wiener. Mit der Eröffnung von Runway wurde genau das jetzt geboten, und das macht den Store so unfassbar wichtig.

„Wenn man österreichisches Design kaufen will, muss man teilweise wirklich suchen.“ Zumindest war es so. Bei Alexis sind viele Austrolabels vertreten:
Amorous Rapture, Anja Lauermann, Attelier Eleachim, Barbara Zingl, Claus Tyler, Desei, Draskovits, Elisa Maelc, Eva Poleschinski, Ferrari Zöchling, Gerald Pahr, Julia Cranz, Katrin Kafka, Klunkerei, Lothar Daniel Bechtold, Lupus Unicus, Maiken K., Milk, Natalie Rox, Petra Hauser, Roee, Sabine Karner, Shanks, Simon Barth, Yara-Yvon Bertassi, Zoe by Inge Checka. Alle in einem Store, alle Labels, die unbedingt mehr getragen werden sollten.

03_Runway 04_Runway 05_Runway 06_Runway

Der Store begeistert mich, seit ich das erste Mal da war. Das liegt an den Designs, das liegt an der Atmosphäre, das liegt an Alexis. Man merkt einfach, dass er seinen Shop liebt, und dass er eine besondere Leidenschaft für Mode und Qualität hat. Was er dagegen hast: Fast-Food-Fashion, so wie er es nennt.

„Für viele ist Mode wie Fast Food, jede Woche holen sie sich einen frischen Burger, aber sie sind niemals satt. Da macht es mehr Sinn, statt zehn mal Burger zu essen, einmal ein 3-Gänge-Menü zu verputzen. Das hält vor, das macht viel glücklicher, als es Burger jemals könnten. Klar hast du mit 10 Burgern mehr, aber das ist alles nur Müll. Genau so verhält es sich mit Mode. Du kannst zehn Sachen von Primark haben, aber nach zwei Monaten sind die kaputt, Menschen wurden dafür ausgebeutet, und wirklich schön ist es nicht. Oder du kaufst ein Kleidungsstück von einem einheimischen Designer. Sieht viel besser aus, die Qualität stimmt und die Herstellung ist nachhaltig. Du bist was du isst, du bist, was du trägst.“

Da hat er einfach mal Recht.

RUNWAY
Goldschmiedgasse 10
1010 Wien (nähe U Stephansplatz)

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag 11:00 – 18:30
und Samstag 11:00 – 18:00

Leave a Reply