Zu Besuch bei JCHOERL

Es ist schon wieder viel zu lange her, dass ich euch ein österreichisches Label vorgestellt habe. Doch das ändert sich jetzt wieder, und meiner Meinung nach muss ein ganz besonderes Label das Comeback dieser Post-Reihe einläuten. Und genau aus dem Grund habe ich am Freitag das Atelier von JCHOERL besucht.

JCHOERL ist mir schon vor längerer Zeit aufgefallen, doch erst, als ich das Styling für das CINQ Fotoshooting „Frida“ gemacht habe, bin ich aktiv mit dem Label in Kontakt getreten und habe Designer Juergen Christian Hoerl und sein Team das erste Mal im Atelier besucht. Kaum war ich zehn Minuten da, wollte ich mich mit Anlauf selbst in den Allerwertesten treten. Warum zur Hölle hatte ich so lange damit gewartet, mich näher mit dem Label zu beschäftigen? Wie ein kleines Kind mit ADHS habe ich mir Juergens niedlichen Hund Audrey geschnappt, bin durch das Atelier gehüpft, habe Kleider bestaunt und vor Freude „Ohhhh so pretty!“ und „Oh, ich liebe es!“ gequietscht.
Seht ihr jetzt, warum ich euch JCHOERL einfach vorstellen muss?

Juergen Christian Hoerl JCHOERL 03_JCHOERL

Wer die wunderschönen Kreationen genauer betrachtet, sieht vor allem eins: Perfekte Schnittführung und Nähte, edle Materialien und hochwertige Verarbeitung. Eigentlich alles Dinge, die man bei Kleidung grundsätzlich erwarten können sollte, aber wenn wir ehrlich sind: Richtig gute Qualität gibt es einfach viel zu selten.
Wenn es dann doch mal alles stimmt, und wirklich tolles Design auf wirklich gutes Handwerk trifft, ist es nicht verwunderlich, dass sich schnell eine Fangemeinde aufbaut, eine Fangemeinde, die auch einige Prominente beinhaltet. Dazu zählt auch keine geringere als die großartige Conchita Wurst, die bei vielen ihrer Auftritte Kreationen des Wiener Labels trägt. Die drei Abendkleider in Blau, Weiß und Rot sind solche Kreationen, die Conchita getragen hat.

04_JCHOERL 05_JCHOERL 06_JCHOERLJuergen Christian Hoerls Interesse an Mode fing bereits mit zehn Jahren an, und bis heute ist seine Leidenschaft für die Materie ungebrochen. Er selber sagt, dass seine Ideen geradezu aus ihm heraus sprudeln, und dann kann er nicht anders, als ein neues Kleidungsstück entstehen zu lassen. Inspiration dafür findet er auf Reisen, in Kunst und Kultur, und vor allem in Menschen. Er mag Kunden, die nicht ganz einfach sind, die genau wissen, was sie wollen, oder sich auch einmal spontan neu entscheiden. Herausforderungen sind gut, Herausforderungen sind wichtig, sie spornen zu Höchstleistungen an.

07_JCHOERL

Bildschirmfoto 2015-03-29 um 16.31.50

Was hingegen keine Herausforderung ist, ist Juergen, sein Team und die Atmosphäre im Atelier zu mögen. Man wird sofort willkommen geheißen, egal woher, wie groß, wie klein, wie bunt, wie dick oder wie dünn. Man fühlt sich nicht als Gast sondern als Teil dieser kleinen Modefamilie, was das Erlebnis für Kunde oder Stylist oder Bloggerin (oder alles zusammen ;) ) natürlich noch gleich viel schöner macht und dafür sorgt, dass man gerne seine Kreationen trägt. Aber das liegt natürlich auch daran, dass jedes Kleidungsstück so designt ist, dass es das Beste aus seiner Trägerin heraus holt.

Das Atelier von JCHOERL ist gleich Nähe Naschmarkt in der Köstlergasse 7/Stiege 2/3. Stock zu finden.

Pssst! Schaut gleich mal auf der JCHOERL Facebook-Seite vorbei und lasst ein Like da!

2 Comments on Zu Besuch bei JCHOERL

  1. Michelle @ Leo Sigh
    30. März 2015 at 12:56 (4 Jahre ago)

    Nice to see JCHOERL getting more of the attention they deserve :) I’ve been a fan since I first realized Conchita Wurst was wearing so many of their designs (she’s the love of my life so much I plan on moving to Vienna next year :), and honestly she still looks better in JCHOERL than almost anything else. Lovely blog by the way – even if I did have to run it through Google Translate to understand it as my German skills are so terrible :)

    Antworten
    • judithjulesbeck
      2. April 2015 at 13:07 (4 Jahre ago)

      Thank you so much for the nice comment, Michelle! Very sweet of you! Yes, I agree, JCHOERL does deserve much more attention. If you keeep around, there will be more about JCHOERL in the next coupla weeks, cause I’m doing a great Photoshoot with them next week, we’re doing an editorial with the most iconic Conchita dresses. I’m sure you’d like it. And if you decide to move to Vienna, maybe my blog can help you learn german and learn more about all the great designers here. :) Have a nice easter weekend, Michelle! x

      Antworten

Leave a Reply