Triple-Chocolate-Berry-Cupcake-Goodness

Ohhh was hab ich mich über eure Nachrichten auf Facebook, in denen ihr nach dem Rezept gefragt habt, gefreut! Bei so vielen lieben Messages ist doch ganz klar, dass ich euch eine Backanleitung für meine Triple-Cocolate-Berry-Cupcakes aufschreibe!

01_triplechocDiese Cupcakes sind ja eher ein Zufallsprodukt. Denn wie ich festgestellt habe, bin ich nicht nur gut im Zubereiten einer Buttercreme für’s Topping, nein, ich kann sie auch genauso gut total verhunzen. Wie in dem Fall. Denn eigentlich sollten die Cupcakes mit einer simplen Vanille-Buttercreme verziert werden, aber ich habe es verhauen. Und ein Pfund triefende, flockende “Buttercreme” in den Müll geschmissen. Unter vielem Fluchen. Das kann ich nämlich gut. Sogar multilingual. Glaubt mir, es war nicht schön.

Aber eigentlich, eigentlich bin ich ganz froh darüber. Denn danach musste ich improvisieren. Und ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden!

Aber jetzt erstmal zu den Cupcakes. Das Topping kommt später.

Für 12 Triple-Chocolate-Berry-Cupcakes braucht ihr:

  • 110 g Mehl
  • 30 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 110 g feinen Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 110 g Butter, geschmolzen
  • 2 große Eier
  • 1/2 Tafel Manner Backschokolade

Ich präsentiere euch hiermit das einfachste Backrezept aller Zeiten. Heizt den Ofen auf 190° vor. Bis auf die Mannerschokolade alle Zutaten in eine Backschüssel geben und mit dem Handmixer circa 2 Minuten, oder bis der Teig glatt ist, durchrühren. Fertig. Wirklich. Das ist der Teig.

Euer Cupcake-Blech habt ihr doch bestimmt schon bereit gestellt, oder? Inklusive Papierförmchen in den Cupcake-Mulden, hoffe ich! Verteilt die Hälfte des Teiges in die 12 Mulden. Jetzt kommt der Twist! Wenn ihr das gemacht hat, krallt euch die Manner Backschokolade, und legt ein Stückchen in jede Form.

02_triplechocDie restliche Hälfte des Teigs gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen, und das Ganze circa 15-20 Minuten backen.

Die erste halbe Stunde nach dem Backen ist die Schokolade innen drin noch flüssig! Nom! Wer keine Lust hat, groß ein Topping zu machen, verziert die noch warmen Cupcakes einfach mit Sahne oder einer Kugel Vanilleeis und serviert sie so als Dessert. Oder als dekadenten Sonntag-Nachmittag-Snack. Oder….

Wer die genau gleichen Cupcakes wie ich machen will, der wartet, bis die Miniküchlein komplett abgekühlt sind.

Für das Topping:

  • 250 g weiße Schokolade
  • 75 ml Sahne
  • Mark 1 Vanilleschote
  • verschiedene Beeren
  • Schoko-Chips

Die weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Gleichzeitig die Sahne zusammen mit dem Vanillemark auf Körpertemperatur erwärmen. Dann die Sahne in die weiße Schokolade gießen und schnell einrühren. Jeweils circa 1 großzügigen Teelöffel der Schoko-Ganache auf die Cupcakes geben und mit Beeren und Schoko-Chips verzieren. FEEEERTIG!

Bildschirmfoto 2014-01-14 um 11.19.04

Wirklich nicht so schwer, gell? Also meine Freunde haben nicht gemeckert. Ich habe diese Cupcakes nämlich am Sonntag für unser Potluck-Dinner gebacken, und alle wurden aufgegessen. Ich sehe das als gutes Zeichen. Wirklich.

Viel Spass beim Nachbacken!

Bis bald!

Love, Jules x

1 Comment on Triple-Chocolate-Berry-Cupcake-Goodness

  1. Marina
    16. Januar 2014 at 9:09 (5 Jahre ago)

    Wow, die sehen richtig richtig gut aus!

    Antworten

Leave a Reply